Der Tourismusbeitrag der Stadt Rheinsberg

Die Stadt Rheinsberg erhebt einen Kurbeitrag – sogenannte Kurtaxe. Dieser Kurbeitrag dient der Förderung der touristischen Infrastruktur in allen Ortsteilen Rheinsbergs. Besucher, die diese Kurtaxe entrichten, erhalten als Gegenwert auch Vergünstigungen in Form der Gästekarte / Kurkarte.

Die Kurtaxe spielt in deutschen Tourismusregionen eine große Rolle und leistet einen bedeutenden Beitrag zum Kommunalbudget und zur Finanzierung der Tourismusinfrastruktur. Sie wird von auswärtigen Gästen erhoben und beträgt in der Region Rheinsberg 1,50€ für erwachsene Personen/Tag.

Diese Ermäßigungen können mit dem Entrichten der Kurtaxe in Anspruch genommen werden. Laut der Tourist-Information der Stadt Rheinsberg gibt es derzeit folgende Angebote:

Ortsteil Rheinsberg:

  • Ermäßigter Eintritt ins Schloss
  • Ermäßigung bei der Teilnahme an der Stadt- und Parkführung, montags 10 Uhr
    Treffpunkt in der Tourist-Information
  • Ermäßigter Eintritt ins Kurt Tucholsky Literaturmuseum
  • Ermäßigter Eintritt ins Keramik-Museum
  • Kostenfreie Kirchenführung in der St. Laurentius-Kirche,
    montags 11 Uhr von Mai – September (außer am 16. Mai 2016)
    Treffpunkt: An der Kirche (um Spenden wird gebeten)
  • Kostenfreie Nutzung der Stadtbibliothek
  • Ermäßigter Eintritt ins Eisenbahnmuseum
  • Kostenfreier Eintritt ins Strandbad

Ortsteil Kleinzerlang:

  • Ermäßigung bei geführter Wanderung oder Dorfführung
    (Buchung über Marina Wolfsbruch und über Landhotel Lindengarten)
  • Kostenfreie Nutzung von Toiletten- und Duschanlage im Strandbad
  • Kostenfreie Nutzung der Slipanlage für Sportboote
  • Kostenfreier Besuch des Dorfmuseums (Fotoausstellung)

Menz:

  • Ermäßigter Eintritt ins „Natur Park Haus“
    Besucherzentrum des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land

Mirow:

  • Ermäßigter Eintritt ins 3-Königinnen-Palais
    Beim Kauf der Eintrittskarte in der Tourist-Information Rheinsberg

Waren/Müritz:

  • Ermäßigter Eintritt ins „Müritzeum“
    Beim Kauf der Eintrittskarte in der Tourist-Information Rheinsberg

Stand: März 2016; Änderung vorbehalten